Nachtstrom Anbieter, HT/NT Preisvergleich

NachtstromAls Nachtstrom wird derjenige Strom bezeichnet, der zu Zeiten aus dem Netz genommen wird, zu denen der Strom besonders günstig ist. Meistens ist das nachts der Fall, weil zu dieser Zeit die meisten Verbraucher schlafen und somit deutlich weniger Strom als am Tag verbrauchen. Aus diesem Grund wird dieser Strom dann auch als Nachtstrom bezeichnet, auch wenn es mitunter am Wochenende ebenfalls Zeiten gibt, zu denen der Strom ebenfalls preiswerter ist. In fast allen Fällen berechnen die Stromversorger für den Nachtstrom einen (deutlich) geringeren Preis als für den Strom, der zu den so genannten Normalzeiten (in der Regel werktags zwischen sieben und 22 Uhr) aus dem Stromnetz entnommen wird. Der Strom ist als Nachtstrom neben der genannten Ursache (weniger Verbrauch) auch aufgrund der dadurch verursachten geringeren Kapazitätsauslastung der Kraftwerke günstiger. Da diese rund um die Uhr Strom produzieren, ist die nachts produzierte Menge quasi „übrig“, und kann deshalb günstiger angeboten werden, was wiederum die Nachfrage zu diesen Zeiten ansteigen lässt, sodass letztendlich so wenig wie möglich Strom „verloren geht“. Damit man den Nachtstrom, beispielsweise für eine Nachtspeicherheizung, nutzen kann, muss jedoch ein bestimmter Stromzähler vorhanden sein bzw. installiert werden.

Nachstromanbieter Preisvergleich HT/NT Anbieter wechseln

Stellen Sie einfach unten im Stromrechner unter dem Punkt „weitere Einstellungen – Nebenzeit“ ein, mit wieviel Prozent Nachstromanbieter bei Ihrem Strompreisvergleich berücksichtigt werden sollen.

Sie können dann direkt online Ihren Nachtstromanbieter wecheln.


HT/NT-Stromzähler

HT/NT-StromzählerWenn man sowohl Tagstrom als auch Nachtstrom nutzen möchte, dann benötigt man einen Zweitarifzähler, der auch als HT/NT-Stromzähler bezeichnet wird. Dabei steht die Abkürzung „HT“ für Hochtarif, während die Abkürzung „NT“ nicht etwa für Nachttarif, sondern für Niedertarif steht. Ein solcher Zähler ist deshalb notwendig, weil im Zuge der beiden unterschiedlichen Tarife auch verschiedene Preise pro Einheit verbrauchtem Strom veranschlagt werden. Insofern muss dann auch die getrennte Messung der beiden Tarifarten vorgenommen werden können. Neben dem speziellen Stromzähler wird ebenfalls eine Einrichtung für die Umschaltung der Tarife benötigt, welche dann meistens von den Energieversorgern ferngesteuert vorgenommen wird. Eine veralteter Technik ist hingegen die Umschaltung auf der Grundlage von Zeitschaltuhren.

Erfahrungen, Meinungen, Testberichte, Fragen und Antworten zu Nachtstrom Anbieter, HT/NT Preisvergleich